Das etwas andere Bootshaus – VORAB

Etwas überrascht war ich schon, als Michael mich über Instagram kontaktiert und ins Bootshaus eingeladen hat. Ein ZENPLACE mitten in einem Wohngebiet? Und dann noch in der hessischen Provinz? Wir haben telefoniert und darüber gesprochen, wie das Bootshaus entstanden ist. Die Geschichte zum Ort und vor allem die Bilder haben mich letztlich überzeugt und so mach ich mich am letzten goldenen Herbstwochenende auf, um mir ein eigenes Bild vom Bootshaus zu machen.

 
Angekommen, parke ich meinen Fiat, schau mich um. Ich werde erwartet. Das große Eisentor schiebt sich zur Seite, von außen unscheinbar.
Und dann betrete ich buchstäblich eine andere Welt. Ich bin wirklich überrascht, wie sehr sich dieser Ort von seiner Umgebung abhebt.
 
Ich stehe am Fuß einer Rasenfläche, die leicht bergan zum Pool führt. Und da steht dieser Pavillon aus Glas und schwarzem Stahl.
 
Bootshaus

Unaufgeregt und schlicht. Und sehr nach meinem Geschmack.

Der Gegensatz zwischen der doch eher bürgerlichen Außenwelt zu diesem Kleinod ist wirklich riesig.
Unerwartet, überraschend, voller Kontraste und doch stimmig.
 
 Bootshaus
 
Das restliche Eppertshausen schaut zwar noch ein wenig über den Zaun, aber hier ist eine ganz eigene Welt entstanden. Erstaunlich schön.
 
Das Haus ist offen, luftig, die Einrichtung besteht aus vielen Einzelstücken, die gut zusammenpassen. Möbelklassiker und Fundstücke. Mit einer sehr persönlichen Note.
 
Michael erzählt mir, dass er das Haus eigentlich für sich gebaut hat. Als Rückzugsort vom Leben. Erst nach ein paar Jahren wurde im klar, dass er die Türen öffnen und den Raum auch Besuchern zur Verfügung stellen möchte. Zum Wohnen, denken, arbeiten und einfach sein.
 
Mit oder ohne Verpflegung. Denn Michael ist Koch und hat viele Jahre unterschiedliche Restaurants in Frankfurt geführt. Inzwischen hat er sich auf die Herstellung regionaler Köstlichkeiten spezialisiert. Er weiß, was einen guten Gastgeber ausmacht und so kam ich in den Genuss von frisch zubereiteten Leckereien, die er in seiner Küche für uns kreiert hat.
 
Bootshaus

Es gibt viele Möglichkeiten, diesen Ort zu nutzen. Wer sich zurückziehen möchte, ist hier genauso willkommen wie jemand, der sich für Essen, regionale Zutaten und Kochen interessiert.
Wann hat man schon die Möglichkeit, mit einem Experten Pilze sammeln zu gehen oder gemeinsam die Bauern in der Umgebung zu besuchen?
 

Ich habe den Ort als sehr inspirierend und einladend erlebt. Besonders und sehr persönlich.

 
Bootshaus
 
Auf einem gemeinsamen Spaziergang habe ich Michael allerlei Fragen über die Entstehung des Bootshauses und seine weiteren Pläne gestellt. Das Gespräch kannst du im Exposé nachlesen, das du hier herunterladen kannst. Außerdem findest du darin noch ein paar mehr Bilder von diesem schönen Ort.
 

Die Fakten:

Highlight:

Mein Highlight war der Moment, an dem ich angekommen bin. Die Überraschung, einen so besonderen Ort inmitten dieses nicht sonderlich charmanten Städtchens zu finden.
 

Ideal für:

die verschiedensten Gelegenheiten. Sei es die kleine Auszeit in der Nähe der Metropole Frankfurt, das Wochenende, an dem man sich endlich intensiv mit einem Thema beschäftigt oder ein Projekt bearbeitet oder die Suche nach Abwechslung und Inspiration. Hier ist sehr viel möglich.
 

Besonderheit:

Mitten im Wohngebiet und doch ganz für sich. Mit WLAN ausgestattet und nicht weit von Frankfurt oder Wiesbaden entfernt. Außerdem sind Hunde willkommen!
 

Lage:

Das Bootshaus liegt direkt am Bahnhof in Eppertshausen und ist daher gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Von Frankfurt braucht man mit dem Zug eine knappe Stunde, mit dem Auto eine halbe.
 

Preise:

190 €pro Nacht für das Bootshaus
zusätzliche Angebote wie Verpflegung etc. nach Vereinbarung
 

Buchung und Kontakt:

Michael Frank
mfrank1011@gmail.com
zur Website
 

Exposé:

Das Interview mit Michael und das Exposé mit mehr Bildern vom Innenraum des Bootshauses kannst du hier herunterladen.
 
Bootshaus