Alles rund – Auszeit im Wasserturm-VORAB

Ich habe Glück. Durch meine Recherche für meine Website ZENPLACES verbringe ich immer wieder Zeit an besonderen Orten. Meistens bin ich alleine – denn kaum jemand hat die Freiheit und kann seine Arbeit einfach mitnehmen und von unterwegs erledigen. Aber durch mein mobiles Büro bin ich flexibel und kann beide Dinge miteinander verbinden.
So auch dieses Wochenende, das ich im Wasserturm in Waren verbringe.

 

Ein toller Ort auf einer Anhöhe –
umringt von einem Wäldchen, Vogelgezwitscher und albernen Eichhörnchen.

 
Mich empfängt Jörg Lerrahn, der mich herzlich willkommen heißt und mich gleich mit allen wichtigen Informationen über den Wasserturm versorgt.
Ich bin neugierig, wer die Idee hatte, aus dem Denkmal ein Feriendomizil zu machen.
 
Wasserturm Waren
 
Ich erfahre, dass der Wasserturm von einer Genossenschaft umgebaut wurde. Ihre Mitglieder nutzen und vermieten ihn gemeinschaftlich. Als die Stadt Waren das Denkmal 2009 zum Verkauf ausgeschrieben hat, entstand die Idee, Ferienwohnungen in den Turm zu bauen.

Das Ergebnis ist schlüssig und überzeugend. Obwohl es sicher keine leichte Aufgabe war, der Form und dem Anspruch des Ortes gerecht zu werden.

 
Ich bin gespannt, wie es wohl ist, dieses ungewöhnliche Domizil zu bewohnen und beziehe meine Wohnung „Kargow“ im ersten Stock. Es empfängt mich ein heller, nach allen Seiten offener und natürlich durch und durch runder Raum. Hohe Decken und entsprechend große Fenster geben den Blick auf das wilde Grün frei.
Wie ich sogleich erfahre, war dieses Stockwerk auch der Wohnraum des jeweiligen Wasserturmwärters. Der letzte wohnte hier übrigens bis in die 90er Jahre.
Der alte Herr hatte es wirklich gut.
 
Wassertrum Waren
 
Aber jetzt laufe ich erstmal los, Richtung Innenstadt. Die Sonne schickt sich an, über der Müritz unterzugehen und ich möchte mir noch einen ersten Eindruck von der Umgebung verschaffen.
 

Ein paar Stufen abwärts und schon bin ich am Wasser.

Der Turm steht auf dem Nesselberg direkt am Städtchen Waren an der Müritz. Zwei öffentliche Badestellen und der Nationalpark mit herrlichen Waldwegen befinden sich in unmittelbarer Nähe. Ich laufe nur 10 Minuten und habe den Hafen von Waren erreicht.
Hier boomt der Tourismus. Unglaublich, wie wenig man davon im Wasserturm mitbekommt. Ich schlendere durch den kleinen Ort und genieße den lauen Abend.
 
Wassertrum Waren
Wasssertrum Waren
 
Am nächsten Morgen habe ich mehr Zeit, mir alles anzuschauen: meine Wohnung besteht aus einem großen Raum – in der Mitte befindet sich das Bad. Alle Funktionen sind ringsherum angeordnet.
Ich laufe also den ganzen Tag im Kreis 🙂
 
Ich habe alle Fenster weit aufgemacht, sitze auf der Fensterbank oder dem kleinen Balkon und genieße die Nähe zu den Bäumen. Mir wird nicht langweilig – jedes Fenster bietet eine andere Aussicht, einen anderen Blickwinkel auf das Grün. Der Raum ist nach allen Richtungen offen. Durch die hohen Fenster sieht man immer die Sonne, egal, wo sie gerade steht. Sehr freundlich.

Der Ausblick: Bäume.
Die Geräuschkulisse: Dohlen, die unter dem Dach nisten.

 
Wassertrum Waren
 
Heute hat mich die Muse gepackt. Ich finde die passende Stimmung für das Schreiben, das Lesen und das „Nicht denken“. Dank des wunderbar zuverlässigen WLANs bekomme ich auch ein wenig Arbeit erledigt.
Später erkunde ich einen Bruchteil des Nationalparks – zu Fuß und daher wenig effizient.

Vielleicht wäre es klüger gewesen, das bereitstehende Fahrrad zu nutzen?

 
Überraschend beeindruckt bin ich von meinem Ausflug zu den nistenden Fischadlern. Geführt von einem Ranger habe ich die Gelegenheit, einen Blick auf diese riesigen Raubvögel zu werfen. Mit einem Fernrohr bewaffnet, erkenne ich mich selbst kaum wieder. Diese Giganten haben es mir total angetan ….
 
Aber so schön es ist, eine neue Gegend zu entdecken und aktiv zu sein, so besonders ist es doch gerade, diesem Impuls eben nicht nachkommen zu müssen. Ich genieße es, von diesem besonderen Ort eingeladen zu werden, einfach nur da zu sein, die Atmosphäre und Umgebung in mich aufzunehmen und zur Ruhe zu kommen.
 
Wassertrum Waren
 
Dafür ist der Wasserturm besonders gut geeignet.
 

Ein Ort mit Geschichte und dicken Wänden, die einiges zu erzählen haben – wenn man nur zuhört.

 
Jörg hat mir übrigens den Generalschlüssel für alle Wohnungen dagelassen und so konnte ich eine Menge Photos von allen vier Wohnungen machen. Sie sind unterschiedlich groß und daher für verschiedene Zwecke geeignet. So kann man zum Beispiel den gesamten Turm anmieten und eine Gruppe unterbringen. Am großen Esstisch in der obersten Wohnung haben alle Platz. Die Erdgeschosswohnung ist barrierefrei gebaut. Hier sind auch Hunde erlaubt.
Alle Photos, wichtige Infos zur Anfahrt und Umgebung findet ihr zusammengefasst in einem Exposé, das ihr hier herunterladen könnt.

 

Die Fakten:

 

Highlights

Den Tag im Turm verbringen und mit der Sonne mitwandern. Die Fensterbretter sind wo breit, dass man es sich wunderbar gemütlich machen kann. So hat man immer einen neuen Blick auf die Umgebung und kann das Licht genießen.
 

Ideal für

Alleinreisende und Paare, die Freude daran haben, eine besondere Unterkunft zu bewohnen. In den anderen Wohnungen haben bis zu 6 Personen Platz.
Die Umgebung bietet viel. Der Ort Waren und der Müritzer Nationalpark sind zu Fuß erreichbar.
Mehr Infos unter nationalpark-service.de
 

Tipp

Den Gästen des Wasserturms stehen Fahrräder zur Verfügung. So sieht man mehr von dem sehr weitläufigen Nationalpark.
 

Lage

Der Wassertrum steht auf einer Waldlichtung des Nesselberges in Waren an der Müritz, knapp 2 Std. nördlich von Berlin.
Der Ort ist auch sehr gut mit dem Zug erreichbar. Vom Bahnhof sind es etwa 25 Minuten zu Fuß – oder man nimmt ein Taxi.
 

Besonderheit

Die Wohnung im Erdgeschoss wurde barrierefrei gebaut.
Hier sind auch Hunde erlaubt!
 

Preise

Die Wohnung „Kargow“ kostet zwischen 69€ und 89€ pro Nacht – je nach Saison. Dazu kommt eine Reinigungspauschale von 35€. (Stand Juli 2017)
 

Buchung und Kontakt

Adresse des Wasserturms:
Auf dem Nesselberg 1
17189 Waren (Müritz)
 
Kontakt, Buchung und Fragen:
E-Mail: wasserturm(at)bewahren.org
Tel. 0151 – 41 64 0711
 
www.bewahren.org
 
Wassertrum Waren
 
Und hier ist nochmal der Link zum Exposé. Mit allen Photos von den unterschiedlichen Wohnungen und Infos zur Umgebung. Lass dich inspirieren! http://zenplaces.de/hallo/
 
Wenn du dich schon für den Newsletter eingetragen hast, kannst du dir das Exposé auf dieser Seite direkt herunterladen. Das Passwort steht in jedem Newsletter. Oder du scheibst mir einfach eine Mail…